JazzBazz

Schon in seinen jungen Jahren in Pittsburgh hatte der US-amerikanische Jazzgitarrist und Sänger Andy Fite Gelegenheit, mit Größen wie Kenny Clarke, Billy Eckstine, Bucky Pizzarelli, Attila Zoller oder Tal Farlow auf der Bühne zu stehen. Über 10 Jahre war er fester Teil der New Yorker Jazz-Szene. Nach seinem Umzug nach Stockholm, wo er seit 1994 mit seiner Familie lebt, wurde das Liederschreiben ein zunehmend wichtiger Teil seines musikalischen Lebens. Bei letzter Zählung waren es 439 Stück! Aus Einflüssen von Gershwin und Cole Porter über Charlie Parker bis hin zu J. S. Bach kreiert er seinen ausgesprochen originellen Stil. Für seine zeitlosen oder brandaktuellen Liedtexte bedient er sich aus dem alltäglichen Leben: Da wird schonmal eine Spam-E-Mail vertont oder die Einreisebestimmungen für die USA über einen Jazzstandard improvisiert.
Andy Fite ist unterhaltsam und urkomisch, ohne dabei je ins Clowneske abzudriften.
In Ettlingen, Heidelberg, Fürth/Odw. und Mainz wird er neben Jazzstandards einige seiner Songs präsentieren, die er für das Duo mit der schwedischen Sängerin Lina Ericson geschrieben hat. Gemeinsam ergründen die beiden Höhen und Tiefen des Geschlechterkampfes. Linas natürliche Bühnenpräsenz und ihre wundervolle Stimme ziehen jeden in ihren Bann.
Unterstützt werden Lina und Andy von Maurice Kühn am Kontrabass. 2011 hat er sein Musikstudium an der Hochschule für Musik in Mannheim mit Bestnote abgeschlossen und sich bereits als gefragter Sideman etabliert. Er spielt den Kontrabass in Quinten gestimmt anstatt wie sonst üblich in Quarten. Dabei entsteht ein klarer, singender Ton. Diese Klangveränderung sowie die vielseitigeren Möglichkeiten der Stimmung wie Akkorde und der größere Tonumfang ergeben einen Sound, den man so mit Sicherheit noch nicht gehört hat.